Aesthetic Medicine, Anti-Aging, Face

PRF statt PRP: Das neue Upgrade bei Eigenblutbehandlungen

PRF-Behandlung

PRP Eigenblutbehandlungen kennt mittlerweile fast jeder, der sich regelmäßig über Anti-Aging-Treatments informiert. Als absoluter Geheimtipp gilt mittlerweile jedoch unter Profis, die neue Generation von Eigenblut-Behandlungen: PRF (Platelet Rich Fibrin). Besonders als Alternative zur Auffüllung der Tränenrinne mit Hyaluron, hat sich PRF bereits in Insiderkreisen einen exzellenten Ruf erworben. Es ist davon auszugehen, dass dieser brandneue US-Trend schon bald auch in Deutschland das herkömmliche PRP ablösen wird. Youngerland sprach mit zwei top Beauty-Experten und startete den Selbsttest.

Eigenblutbehandlungen – vielen auch besser bekannt als Vampir-Liftings – haben die weltweite Beautylandschaft maßgeblich verändert. Seit Stars wie die Kardashians und andere Top-Celebrities auf diese natürliche Variante der Hautverjüngung schwören, ist PRP fester Bestandteil im Bereich der minimalinvasiven Anti-Aging Treatments. Die Forschung auf diesem Gebiet entwickelt sich jedoch rasant weiter. PRP bekommt nun Konkurrenz von PRF, das jetzt noch effektiver die Hautverjüngung – besonders im Augenbereich – ankurbeln soll.

Hyaluron für die Tränenrinne hat ausgedient

In USA, wo Beauty-Trends traditionell immer einen zeitlichen Schritt voraus sind, praktiziert etwa Dr. Anil Rajani – einer der renommiertesten Beauty-Docs der USA – bereits seit einiger Zeit PRF-Treatments mit Equipment der Firma ezPRF. Rajani behandelt die Augenpartie bei leichteren Befunden (Verlust der Hautelastizität, dunkle Augenschatten) vorzugsweise mit PRF. Laut seiner Aussage übertrifft es PRP bereits und ist eine nahezu risikofreie Alternative zur Auffüllung mit Hyaluron, welches er nur bei ausgeprägten Befunden mit stumpfer Kanüle tief und nah am Knochen in der Tränenrinne einsetzt (dann aber auch meist in Kombi mit I-PRF).

Dr-Bas-Orth

In Deutschland ist der renommierte Anti-Aging Experte Dr. Bas Orth aus Weinheim, der auch Mitglied in der German Society of Anti-Aging Medicine e.V. (GSAAM) ist, der erste Beauty-Doc, der die PRF Treatments mit original Equipment von ezPRF anbietet. Wir haben ihn zum Interview getroffen und eine 3-teilige Behandlungsserie der Augenpartie im Abstand von jeweils von jeweils 4-6 Wochen durchgeführt.

Youngerland:

Dr. Bas Orth, bitte erklären Sie unseren LeserInnen doch zum Einstieg zunächst, was genau eine I-PRF Behandlung ausmacht?
Es handelt sich hier um eine regeneratives Verjüngungsverfahren aus körpereigenen Stammzellen und Wachstumsfaktoren. Beide spielen in der Ästhetischen Medizin eine immer größere Rolle. Die Regeneration von Bindegewebe und eigenem Kollagen sowie die anti-entzündlichen Eigenschaften mit gleichzeitiger Verbesserung der Mikrozirkulation mittels körpereigner Zellen sorgen für ein deutlich verjüngtes und frischeres Hautbild. Seit vielen Jahren bereits kommen PRP-Behandlungen hierfür zum Einsatz. Jetzt findet das PRF immer weiteren Einzug in die Ästhetik, nachdem es in der Transplantations- und Regenerationsmedizin bereits zum Standard geworden ist.

ezPRF-Grafik
Diese Graphik zeigt den Abauf einer PRP-Behandlung. Unterschied zur PRF-Gewinnung ist die langsamere und damit schonendere Zentrifugierung des Blutes ohne Zugabe von Zusätzen

Wie genau läuft die Behandlung ab und was passiert mit der Haut sobald das PRF injiziert wurde?
Zunächst habe ich 1ml I-PRF je Seite mit stumpfer Kanüle injiziert. Hierzu wurden 2 x 13ml Blut aus der Armvene entnommen. Ohne Zugabe von sonstigen Mitteln, wie Gerinnungshemmern wurde dieses in einem speziellen Verfahren zentrifugiert, um die festen Blutbestandteile zu trennen. Insgesamt konnten so 2ml reines I-PRF gewonnen werden. Injiziert man das PRF, löst es eine Aktivierung von beschleunigten Heilungsprozessen aus, die eine Regeneration von trägen und defekten Zellen bewirken. Als Ergebnis werden die körpereigenen Regenerationsprozesse am Ort der Injektion konzentriert in Gang gesetzt.

PRF_Treatment

Empfehlen Sie diese Behandlung bei der Augenpartie auch in Kombination mit anderen Techniken? Beispielsweise um Tränenfurchen noch effizienter aufzufüllen und sichtbare Verjüngungseffekte herbeizuführen?
Definitiv! Die Ergebnisse sind in Kombination mit anderen Verfahren, wie HyaluronBotulinumPDO-Fäden oder MicroNeedling nochmals beeindruckender. Da üblicherweise durch die Eigenbluttherapie mit I-PRF nahezu keine Ausfallzeiten entstehen, kann diese Methode ambulant auch in Kombination mit anderen Verfahren das Hautbild verjüngen und auch Haarausfall umkehren sowie schwierig zu behandelnde Probleme, wie Melasma und Aknenarben verbessern.

bo-zitat

Wie würden Sie die allgemeinen Effekte von I-PRF beschreiben und welche weiteren Anwendungsfelder außer der Augenpartie gibt es noch?
Im Allgemeinen können Sie eine Verbesserung der Hautgesundheit, der Hauttextur und des Hauttonus erwarten durch die Bildung neuer Fibroblasten, neuem Kollagen und Elastin. Auch mildern sich Hautpigmentierungen durch I-PRF. In Sachen Haarausfall können Haare wiederkehren und auch die Haarstruktur und Festigkeit werden verbessert. Die Haarfollikel werden aktiviert und die Konzentration von lokalem DHT (Dihydrotestosteron) wird herabgesetzt, was entscheidend bei androgenetischem Haarausfall verantwortlich ist.

Wie unterscheidet sich das von Ihnen verwendete I-PRF vom Vorgänger PRP?
Sowohl PRP (Platelet-Rich Plasma) als auch PRF (Platelet-Rich Fibrin) sind Behandlungen, die sich die körpereigenen Blutplättchen mit deren Wachstumsfaktoren zu Nutze machen. PRF unterscheidet sich darin, dass keine Gerinnungshemmer beigesetzt werden und es ist dadurch zu 100% natürlich. Auch der Herstellungsprozess unterscheidet sich, da beim PRF ein besonderes Protokoll verwendet wird. Hierdurch kann die Konzentration an Blutplättchen bis zu 10x höher sein als beim PRP.

PRF_Röhrchen

Das klingt nach einem klaren Vorteil von PRF gegenüber PRP. Welche Vorteile gibt es noch im Vergleich zum Klassiker PRP?
Im PRF befinden sich beispielsweise auch körpereigene Stammzellen, die im PRP nicht zu finden sind. Durch das Vorhandensein des Fibrin als Bestandteil, wird aus dem Serum nach der Injektion ein Gel. Nicht nur, dass hierdurch ein Volumeneffekt erzeugt werden kann, der beim PRP nicht möglich ist. Es binden sich im PRF die Plättchen zudem an das Fibringerüst wie etwa in einem Schwamm. Sie entlassen dann ihre Wachstumsfaktoren über einen deutlich längeren Zeitraum, von bis zu über einer Woche, während beim PRP die Wirkung bereits nach 24h beendet ist.

Ist die Behandlung schmerzhaft oder wird eine Betäubung verwendet?
Da kann ich in jedem Fall beruhigen! Durch das Auftragen von schmerzlindernder Salbe und die Verwendung atraumatischer, stumpfer Kanülen ist die Behandlung nahezu schmerzfrei. Auch in Verbindung mit dem MicroNeedling ist die Behandlung sehr gut zu tolerieren.

bo-zitat2

Wie sieht es mit der Sicherheit dieser Technik aus? Sind Risiken zu erwarten?
Da zu 100% natürliche und körpereigene Substanzen zum Einsatz kommen, besteht keine Gefahr von Allergien, Fremdkörperreaktion, Knötchenbildung oder Vernarbungen. Voraussetzung ist natürlich die fachgerechte Zubereitung und Applikation des PRF unter sterilen Bedingungen.

Stichwort: “Downtime” – Auf welche Ausfallzeiten sollte man sich einstellen?
Kurzzeitige Rötungen die einige Stunden anhalten sind üblich, selten kann es auch zu kleineren Blutergüssen kommen, die jedoch leicht abgedeckt werden können.

PRF_Injection

PRF soll man in mehreren Sitzungen durchführen heißt es. Wie viele Behandlungen empfehlen Sie?
Das kann man nicht pauschalisieren. Es ist immer abhängig vom Grund der jeweiligen Behandlung. Signifikante Verbesserungen des Hautbildes – und bei fortgeschrittenem Haarausfall – sollten zwischen 3-5 Behandlungen erfolgen, in einem Abstand von je 4-6 Wochen.

Ab wann kann man mit ersten Erfolgen rechnen?
Erste Verbesserungen können bereits nach Stunden eintreten und sich über die nächsten 6 Wochen nochmals verstärken durch die Aktivität der Wachstumsfaktoren. Trotzdem können die Ergebnisse unterschiedlich ausfallen, weil es sich um ein 100% natürliches Verfahren handelt. Nicht bei allen Menschen ist die Anzahl und Aktivität der Blutplättchen gleich gut.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In diesem Video erklärt Dr. Rajani wie er einen ausgeprägten Befund im Bereich der Tränenrinne behandelt: Hyaluron wird stumpf und nah am Knochen injiziert, dazu wird I-PRF kombiniert
PRF+Hyaluron-Kombi

Wie lange hat man etwas von der Behandlung?
Nach Abschluss einer Serie von Behandlungen ist es möglich, dass das positive Ergebnis bis zu 2 Jahre hält. Kontraproduktive Faktoren sind vor allem Zigarettenkonsum, Sonneneinwirkung und andere ungünstige Lebensgewohnheiten. Hier könnte eine vorzeitige Wiederholung angezeigt sein. Zur normalen Erhaltung sollte eine Wiederholung mit 1-2 Sitzungen nach 12 Monaten erfolgen.

Gibt es bestimmte Dinge, die man vor und nach der Behandlung beachten sollte?
Ja, auf blutverdünnende Medikamente wie Aspirin sollten sie vor der Behandlung verzichten. Auch mit Cortison rate ich zu pausieren.

Verraten Sie uns zum Abschluss noch, wer für diese Behandlung eher nicht in Frage kommt?
Das sind in erster Linie Schwangere und Stillende Frauen, Menschen die Blutverdünner nehmen müssen oder die Gerinnungsstörungen haben. Auch wer unter akuten oder chronischen Infekten sowie Autoimmunerkrankungen leidet, sollte von einer Behandlung mit I-PRF absehen.

PRF
PRF_Headline

Bei den PRF-Behandlungen kommt es maßgeblich auf den Einsatz von sehr speziellem Equipment an. Zentrifugen oder Röhrchen, die für PRP-Treatments genutzt werden, können hier nicht verwendet werden, da beides speziell auf die Gewinnung des PRF ausgerichtet sein muss. Dies beginnt schon bei den Zentrifugen, die bei PRF langsamer und schonender arbeiten als bei PRP. Eine Firma, die genau dieses spezielle ezPRF-Equipment – das übrigens auch Dr. Anil Rajani verwendet – in Deutschland vertreibt, ist RMT. Um die genaue Funktionsweise der PRF-Gewinnung zu verstehen und dessen Wirkmechanismen auf die Haut besser nachvollziehen zu können, sprachen wir mir Dr. Adrian Roye, dem Geschäftsführer der Firma RMT, die für den Deutschland-Vertrieb von ezPRF zuständig ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dr. Anil Rajani ist in den USA einer der renommiertesten Beauty Docs und Pionier auf dem Gebiet von I-PRF. In Deutschland bietet Dr. Daniel Bas Orth das hochwirksame Treatment unter Einsatz von Zentrifugen und Röhrchen von ezPRF an.

ezPRF vs. PRP

Youngerland:

Dr. Roye, können Sie unseren LeserInnen näher erklären, worauf der Wirkmechanismus speziell von PRF basiert?
Im Prinzip adressiert man hier die Selbstheilungskräfte des Körpers. Wenn wir uns verletzen reagiert das geschädigte Gewebe mit einer komplexen Heilungs-Kaskade, um die Verletzung schnellstmöglich zu heilen. Die Thrombozyten und die Stammzellen sind hier die Keyplayer. Erstere setzen sogenannte Wachstumsfaktoren frei, die eine Verbesserung der Durchblutung im Gewebe und eine gesteigerte Produktion von Kollagen ankurbeln. Zudem startet eine beschleunigte Zellteilung zur Geweberegeneration. Hier liegt einfach ein riesengroßes, regeneratives Potential.

ezPRF-equipment
Das spezielle Equipment von ezPRF: Die Röhrchen unterbinden eine Gerinnung des Blutes ohne schädliche Stoffe abzugeben, die Zentrifugen arbeiten mit Thrombozyten schonender Geschwindigkeit.

Kann man PRP als Vorgänger von PRF betrachten?
Gute Frage! Angefangen hat ja alles mit der Eigenbluttherapie mit Vollblut. Dann kam PRP und nun gibt es dazu noch PRF. PRP wird im Vergleich zu PRF allerdings “hart” – also schneller – zentrifugiert. Es geht hier um die Trennung und Entfernung aller Erythrozyten aus dem Blut. Auf diese Weise erhält man thrombozytenreiches Plasma-Konzentrat. Allerdings geht durch diese Art der Zentrifugation auch eine nicht unerhebliche Menge an Thrombozyten verloren, sie überstehen die Geschwindigkeit nicht.

zitat_dr_Roje

Wieso ist das langsame Zentrifugieren so essentiell bei PRF?
Neueste Forschungsergebnisse haben ergeben, dass die Zentrifugation mit reduzierter Geschwindigkeit wesentlich mehr wertvolle Substanzen des Blutes erhält. Die Thrombozyten bleiben praktisch alle erhalten, ebenso das Fibrin sowie andere Proteine, Leukozyten und mesenchymale zirkulierende Stammzellen. In diesem Zusammenhang sind übrigens auch die verwendeten Röhrchen von signifikanter Bedeutung: ezPRF Röhrchen besitzen eine sehr glatte Innenwand, die elektrostatisch negativ geladen ist und die Blutgerinnung für etwa 15-20 Minuten verhindert. In diesem Zeitfenster lässt sich praktischerweise sowohl die Zentrifugation, als auch die Behandlung selbst realisieren.

Injection-prf

Was genau passiert in der Haut nach der Injektion?
Dann gerinnt das ezPRF Konzentrat in vivo und bildet eine geleeartige Matrix aus Fibrin, ähnlich einem stützenden und volumengebenden Gerüst. Die eingangs erwähnten Thrombozyten setzen nun 7-10 Tage lang wertvolle Wachstumsfaktoren frei. Genau hier liegt der Vorteil gegenüber PRP. Der Schlüssel ist die Gewinnung einer maximalen Anzahl von Thrombozyten und das geht nur mit schonender Zentrifugierung.

Warum macht es Sinn nach einem Behandler Ausschau zu halten, der Equipment von ezPRF verwendet – respektive die speziell beschichteten Röhrchen?
Wenn andere Arten für die Erzeugung von flüssigem PRF verwendet werden, ist davon auszugehen, dass diese mit Silikaten beschichtet sind, die sich dann natürlich auch im gewonnenen PRF Konzentrat wiederfinden. Silikate führen in der Haut zu Entzündungen, bzw. Schwellungen. Tsujino, Takahashi & Coll. haben das sehr ausführlich untersucht und dargestellt. Silikate wirken tatsächlich zytotoxisch und sollten unbedingt beim Einbringen des PRF in die Haut vermieden werden.

ezprf-vorher/nachher2

Das heißt, dort wo andere Röhrchen auf Zusätze setzen, die aber eben schädlich (zytotoxisch) sind, wird bei ezPRF stattdessen auf elektrisch geladene Innenwände gesetzt, die die schnelle Gerinnung unterbinden?
Korrekt! Andere Röhrchen können die normale Hämostase nicht ohne schädliche Zusätze umgehen. Die Gerinnung startet zudem extrem schnell: bereits nach 1-2 Minuten geht es damit los, so dass eine anschließende Injektion unmöglich wird. Genau deshalb hat ezPRF diese speziellen Röhrchen entwickelt, weshalb sich weltweit immer mehr behandelnde Ärzte für dieses System aussprechen.

Bo-Institut
fazit
I-PRF scheint sich allmählich auch in Deutschland immer mehr gegenüber PRP durchzusetzen. Und tatsächlich: Unser Redaktionstest lieferte signifikante und mehr als überzeugende Ergebnisse im Bereich der Augenpartie und Tränenrinne. Wer sich schon länger mit dem Gedanken trägt, Hyaluron in diesem Bereich injizieren zu lassen, ist gut damit beraten, stattdessen auf die natürliche Alternative in Form von I-PRF zu setzen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen und das Risiko einer Behandlung ist minimal. Die Kosten sind ebenfalls überschaubar und übertreffen Hyaluron-Treatments erfreulicherweise nicht.

>> Fotos: Shutterstock, ezPRF, Dr. Anil Rajani, Dr. Daniel Bas Orth

>>> Quellen:

Role of Platelet rich fibrin in wound healing: A critical review, Balaram Naik,P Karunakar,1M Jayadev,1 and V Rahul Marshal2

Comparative Study of Platelet Count: Injectable Platelet Rich Fibrin (i-PRF) Compared to Platelet Rich Plasma (PRP). -Controlled in vitro laboratory study