NEM

Ogaenics: Cleane NEM als Anti-Aging-Routine

ogaenics-beauty-line

Der Markt der Nahrungsergänzungsmittel boomt: Immer mehr Menschen erkennen, dass sie unmöglich alle Nährstoff-Bedürfnisse ihres Körpers allein mit der Ernährung abdecken können. Wer einen oftmals stressigen oder hektischen Alltag zu meistern hat, sollte auf erste Mangelanzeichen des Körpers sensibilisiert sein. Youngerland sprach mit Suse Leifer von Ogaenics über Nährstoffbedürfnisse ab 35, persönliche NEM-Routinen und Möglichkeiten, um das altersbeschleunigende Verkürzen der Telomere aufzuhalten.

NEM- Helfer im Zeitalter des Dauerstress

Noch vor 10 Jahren zählten NEM für viele zu unnötigem Beiwerk zur täglichen Ernährung, auf das sich – mangels genügend Fachwissens und einer daraus resultierenden Skepsis – gut verzichten ließ. Mittlerweile hat sich die Situation jedoch gewandelt: Es sind nun nicht mehr nur die Personenkreise mit Fachkenntnissen, sondern auch der Mainstream, dem klar geworden ist, dass man besser damit fährt, seinen Körper mit NEM zusätzlich zur Ernährung zu unterstützen. Die Gründe sind vielfältig und nehmen stetig zu. Es ist vor allem unser stark auf Technologie und permanente Erreichbarkeit ausgelegter Lebenswandel, der unsere Nährstoff-Ressourcen oftmals in ein kritisches Minus bringt. Stress, Hektik und zu wenig Regenerationsphasen betreiben langsam – und oft unbemerkt – einen Raubbau an unserem Körper. Erst wenn wir dann ab 35 in einem Burnout stecken, oder sich erste körperliche Schwächen bemerkbar machen, beginnen viele die Gründe zu hinterfragen und ihren Lifestyle zu ändern.

stressed-woman

Dass es in erster Linie um Entschleunigung, Entspannung und eine ausgewogene und regelmäßige Ernährung geht, ist vielen in der Theorie bewusst. Diese Erkenntnisse jedoch auch in den praktischen Alltag zu integrieren, fällt trotz “Goodwill” schwer und misslingt oft. Ein ausgewogenes und realistisches Komplettpaket könnte hier die Lösung sein: Einerseits sollten gesunde Gewohnheiten in den Alltag integriert werden. (Z.B. Entspannungstechniken, Yoga, Ausdauersportarten, etc.) Und zum Anderen sollten wir einkalkulieren, dass selbst mit größter Disziplin, nicht immer eine perfekt ausgewogene Ernährung mit sämtlichen, essentiellen Nährstoffen möglich ist. Eine individuell zusammengestellte Auswahl an sinnvollen NEM, in Kombi mit gesunder Ernährung, führt auf Dauer also eher zum Ziel und setzt uns nicht unter unrealistischen Erfolgsdruck.

Ogaenics – Cleane Supplements mit authentischem Background

Youngerland wollte das Thema NEM im Kontext von Anti-Aging näher beleuchten und traf sich deshalb zum Interview mit Suse Leifer. Zusammen mit ihrer Geschäftspartnerin Claudia Seehusen hat sie die nachhaltig ausgerichtete Supplement-Brand Ogaenics aus der Taufe gehoben und ist damit in der Nische der cleanen Supplements sehr erfolgreich.

Ogaenics-Founder
Starkes Team: Die beiden Ogaenics Co-Founder Claudia Seehusen (links) und Suse Leifer (rechts)

YOUNGERLAND: Was kann ich ab 35 aufwärts tun, um meinem Körper von innen das zuzuführen, was er jetzt besonders braucht und wahrscheinlich nicht ausreichend über die Nahrung aufnehmen kann?
Ab 35 sollte man verstärkt in seinen Körper und in seine Gesundheit investieren. Denn spätestens jetzt entscheidet sich, wie und wie stark wir altern. Stressmanagement ist jetzt wichtig, weil es Hyperaging von Haut und Organen auslösen kann. Adaptogene, B-Vitamine und Magnesium unterstützen den Körper dabei und bringen mehr Gelassenheit im Alltag. Da jetzt auch weniger hautstärkende Stoffe wie Collagen und Ceramide selbst produziert werden, sollte man hier mit bestimmten Nährstoffen unterstützen. Um die Eigenproduktion von Hautfestigendem Collagen anzuregen, sind Nahrungsergänzungen mit einer Extra-Dosis Vitamin C, Silizium und Zink ideal. Für eine glatte Haut können die fehlenden hauteigenen Ceramide durch Phytoceramide ergänzt werden. Außerdem sollte die Osteoporose Prävention bei Frauen ab 35 sehr ernst genommen werden. Der Körper braucht dafür jetzt extra Calcium und Vitamin D, um dem drohenden Knochenabbau vorzubeugen.

Zitat-suse-leifer

Raten Sie eher zu einem Allround-Produkt, das verschiedene Bedürfnisse gleichzeitig abdeckt, oder zu einzelnen Supplements, die gezielt unterstützen?
Das allerwichtigste bei Nahrungsergänzung – egal ob Allround-Produkt oder nicht – ist, dass die Vitamine, Mineralien und Nährstoffe aus der Natur stammen. Das ist die Form, die unser Körper in den Jahrtausenden der Evolution aufzunehmen gelernt hat und daher am besten verwertet. Wenn man das berücksichtigt, ist ein tägliches Multivitamin-Multimineral ein guter Start, mit dem man im Prinzip nichts falsch machen kann und es ist sehr bequem. Man wird dadurch garantiert mehr Energie bekommen, Ernährungsmängel ausgleichen und eine breit gefächerte höhere Nährstoffaufnahme sicherstellen. Ein Multi ist auch ideal, wenn man viele Nährstoffräuber wie Zucker, Kaffee, Alkohol und die Pille in seinem Leben hat. Mit zunehmendem Alter und Stresslevel oder bei vorhandenen Problemen ist aber eine gezieltere Vorgehensweise gefragt. Das kann z.B. bei Hautproblemen, Hormonungleichgewichten oder Darmproblemen der Fall sein. Hier reicht ein gutes Multivitamin allein leider nicht aus und es braucht gezieltere Nahrungsergänzungsmittel, um gute Resultate zu erzielen.

nährstoffräuber-grafik
Tauchen die oben genannten Nährstoffräuber auch in Ihrem täglichen Alltag auf? Dann sollten Sie eventuelle Mängel überprüfen und ggfls. an eine Supplementierung essentieller Nährstoffe denken.



Würden Sie dazu raten, vor der Zusammenstellung eines maßgeschneiderten Supplement-Regimes, einen Test durchführen zu lassen, der ermittelt, wo konkrete Defizite bestehen, die es auszugleichen gilt?
Wenn man komplizierte Vorerkrankungen hat, Medikamente nimmt oder andere spezielle Probleme mitbringt, ist ein Test natürlich unabdingbar. In allen anderen Fällen sind die Bedürfnisse und Zeichen des Körpers meist so offensichtlich und deutlich, dass das gar nicht notwendig ist. Viele Menschen, die zu uns stoßen haben allerdings einen so großen Nachholbedarf, dass sie das Gefühl haben, sie bräuchten „einmal alles“. Dafür bieten wir auf unserer Website kostenlose Beratungstermine mit unseren Ernährungscoaches an. Die analysieren dann Ernährung, Lifestyle, gesundheitliche Alarmsignale und Ziele und stellen daraus eine sinnvolle Routine zusammen, die handelbar ist und die gewünschten Ergebnisse erzielen kann.

food-coaching
Wer sich oft schlapp und ausgelaugt fühlt, sollte seine Ernährungsgewohnheiten einmal genauer unter die Lupe nehmen. In vielen Fällen ist auch die Konsultation eines Ernährungs-Coaches sinnvoll.


Wie kamen Sie zum Thema Nahrungsergänzungen?
Ich bin schon seit ich denken kann tief im Thema Health, Fitness und Wellness verwurzelt. Meine Eltern waren Obst und Gemüse Händler und zuhause gab es Unmengen an gesunder, frischer, pflanzlicher Kost. Nahrungsergänzungen waren für mich aber immer schon ein spannendes Thema, zu dem ich Studien und Fachbücher verschlungen habe. Meine Ausbildung zum Ernährungscoach hat das natürlich noch vertieft. Es ist einfach faszinierend, wie wir unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und letztlich auch unser Aussehen mit bestimmten Nährstoffen in der richtigen Dosierung transformieren können. Ich bin selbst das beste Beispiel dafür.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden



Welche Produkte nehmen Sie selbst täglich ein?
Mein Morgen beginnt mit einem Glas lauwarmen Zitronenwasser, das das System in Gang bringt. Etwa eine halbe Stunde später nehme ich dann unseren Bio-Multivitamin Mrs. Do-It-All als Nährstofffbasis, zusammen mit dem Adapto Genie Balancing Komplex für mehr Gelassenheit im Alltag und für die Hormonbalance und einer Kapsel vom Body Guard Immunity Komplex als Heuschnupfen-Prävention. Für Immunsystem und Osteoporose-Prävention nehme ich 4.000 I.E. Hello Sunshine Vitamin D und unseren neuen Bone Nanza Plant-Based Calcium. Für Haut und Haare nehme ich den Timeless Skin Anti Wrinkle Komplex und unseren fantastischen Hairleluja Super Hair Komplex. Abends nehme mich dann noch mal eine Kapsel vom Adapto Genie Balancing Komplex, eine Kapsel Calm A Lama Plant-Based Magnesium und vor dem Schlafengehen gibt es eine Kapsel von unserem fantastischen Probiotic und Bestseller, dem Love Your Gut Daily Biotic Komplex als tägliche Darmpflege.

Ogaenics-beauty-line
5 x geballte Schönheits-Power: Die Beauty-Line von Ogaenics. 1) Timeless Skin, 2) Hairleluja, 3) Beauty Base, 4) Oilalala, 5) Beauty Fuel

Stichwort: Telomere. Aktuell ist ja noch umstritten, ob es ratsam ist, eine Verlängerung der Telomere künstlich zu forcieren. Was kann man denn tun, um auf natürlichem Wege zumindest die Verkürzung etwas mehr aufzuhalten?
Mehrere Studien haben nachgewiesen, dass chronischer Stress zu kürzeren Telomeren führt. Darum ist Stressabbau wichtig, um die vorzeitige Verkürzung aufzuhalten. Das lässt sich auch mit Nährstoffen unterstützen, z. B. mit B-Vitaminen und dem Adaptogen Ashwagandha. Insgesamt sollte man in der Ernährung auf einen hohen pflanzlichen Anteil achten, da dadurch die Versorgung mit Antioxidantien verbessert wird, die die Telomere schützen. Laut wissenschaftlichen Studien halten auch Omega Fettsäuren, Kurkuma und Vitamin D eine Verkürzung der Telomere natürlich auf, vermutlich aufgrund ihrer entzündungshemmenden Eigenschaften.

Fazit
Wer es nicht immer schafft, sich ausgewogen zu ernähren und gänzlich stressfrei und gesund zu leben, ist mit individuell abgestimmten Nahrungsergänzungen gut beraten. Sie liefern dem Körper wichtige Nährstoffe und beugen Mangelerscheinungen vor, die uns der Körper spätestens ab 35 sehr übel nimmt.

>>> Fotos: PR & Shutterstock

Kategorie: NEM